Von 08. - 09.Mai 2018 hat sich die 1AHIF im Rahmen der „Kennenlerntage“ in Begleitung von Prof. Pabst und Prof. Welser auf den Weg nach St. Lorenzen ob Eibiswald gemacht – oder besser gesagt: wir haben zunächst einmal im Bus von Bernd Koller gemütlich Platz genommen und uns sicher ans Ziel bringen lassen. Auch wenn der eine oder die andere im ersten Moment dieses „Kennenlernen“ im Mai zeitlich als nicht ganz passend empfunden hat, so wurden wir doch eines Besseren belehrt und erfuhren viel Neues voneinander. Zu den Highlights unseres Aufenthaltes zählten sicher die Wald-Wanderung bis nach Slowenien(!), der nächtliche Orientierungslauf und das Lagerfeuer mit selbst gegrillten Würsteln und Marshmallows – nicht zu vergessen sei hier natürlich der perfekt angebratene Halloumi-Käse von Theresa und Julia. Auch die Teamarbeit kam an diesen zwei Tagen nicht zu kurz – die Schüler/innen machten nicht nur beim Bau des Fröbelturms eine gute Figur, sondern bewiesen auch Zusammenhalt und Geduld beim „Tausendfüßler-Spiel“ und dem „Zollstab-Experiment“.

Kennenlerntage der 1AHIF

Mit Musik und Tanz ging es weiter in das Abendprogramm – den Macarena perfektionierten wir derart, sodass uns auch zu späterer Stunde nicht kalt wurde.

Auch das gemeinsam organisierte Frühstück am nächsten Tag spielte alle Stücke und wir konnten gestärkt unser letztes Ausflugsziel in Angriff nehmen.

Bevor wir unsere Rückreise nach Kaindorf antraten, hatten wir durch Gabriels Beziehungen die einmalige Gelegenheit, die Leonhardikirche nicht nur von außen, sondern auch im Innenraum zu bestaunen und bekamen von Herrn Professor Pabst spannende Details zur Kirchengeschichte zu hören.

Kennenlerntage der 1AHIF

Abschließend bleibt uns nur noch zu sagen: Ragazze e ragazzi, è stato un`avventura incredibile con voi insieme! Alla prossima J

Salutoni, i professori Pabst e Welser

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok