Motto des religiösen Impulses:

Kick the TRASH

Unter großem Interesse aller 900 Schüler/innen fand der religiöse Impuls 2017 statt. Unter der Leitung unserer Religionslehrer/innen wurde auf unseren Jahresschwerpunkt Müllvermeidung aufmerksam gemacht. Es wurde ein Baum am Sportplatz gepflanzt und auch der kirchliche Segen für das Schuljahr 2017/18 wurde erteilt. Am Ende kam es nach den Worten des Hr. Direktors und dem Lied "Großer Gott wir loben Dich" zur Eröffnung des diesjährigen Sportfestes. Die Feier wurde durch eine Schulband toll unterstützt. Hier einige Bilder von der Veranstaltung. 

impuls1
impuls2
impuls3
impuls4
impuls5
impuls6
impuls7
impuls8
impuls9
impuls10
impuls11
impuls12
impuls13
impuls14
impuls15
impuls16
impuls17

 
Einen guten Start ins neue Schuljahr wünschen die Religionslehrer!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...

 

Die CISCO-Zertifikation von Cisco Certified Network Associate (CCNA) Modul 4 der Maturaklassen 10AHIF, 10BHIF und 10CHIF wurde unter der Leitung von Prof. DI Gerhard GUGERBAUER und Prof. DI Werner STADLER erfolgreich absolviert. Alle MaturantInnen können dadurch die weltweit anerkannte gesamte CCNA-Zertifikation bei einem der namhaften Ausbildungsinstitute (WIFI, BIT ua.) durchführen. Wir gratulieren allen MaturantInnen recht herzlich zu Ihrer Leistung.

Diese Zusatzqualifikation ist sicher ein großer Vorteil im Wettbewerb um einen attraktiven Arbeitsplatz.

 

 

Impressionen

Cisco2
Cisco1

Sicherheit im Internet 2016!

In Zeiten von Hackern und Geheimdiensten ist es besonders wichtig, auch Personen, die am Computer wenig Erfahrung haben, die Gefahren im Internet näher zu bringen. Im Rahmen der europaweiten Aktion „Safer Internet“ machten es sich deswegen Schüler der Vertiefung Netzwerktechnik Security (4. und 5. Klassen Informatik) an der HTBLA Kaindorf zur Aufgabe, die Schüler der ersten Klassen über solche Gefahren zu informieren.

Bei diesen Vorträgen an der Schule wurden Begriffe wie Torrent, Tor, Verschlüsselung und vieles mehr erklärt. Einige Schüler sowie Eltern wissen heute wenig mit den Gefahren im Internet umzugehen und wenden oft keine Schutzmaßnahmen an, wie Virenscanner oder Firewalls. Auch die unbedachte Benutzung von Handyanwendungen wie WhatsApp oder Snapchat kann eine Sicherheitslücke darstellen, da einige dieser Server Nachrichten unverschlüsselt übertragen oder Daten an Dritte verkaufen.

Impressionen

Anmeldung