Michael Krickl, Schüler der 2DHIF, sorgt kurz vor Ende des Schuljahres noch für einen weiteren unglaublichen Erfolg. Er ist als Unterstufenschüler des Keplergymnasiums in Graz seinem dortigen RoboCup-Team treu geblieben und ist derzeit mit seinem Team bei der RoboCup-WM in Leipzig, wo sein Team den Weltmeistertitel im Roboterfußball erlangen konnte.

Nachdem sich vier Teams des BRG Kepler bei den diesjährigen RoboCupJunior Austrian Open im April in Innsbruck den Titel „Österreichischer Meister“ geholt und damit die WM-Tickets erhalten haben, sind Ende Juni 16 Schüler und 3 Betreuer zu den diesjährigen RoboCup-Weltmeisterschaften nach Leipzig aufgebrochen um sich dort der internationalen Konkurrenz zu stellen.

In der Königsklasse – dem Roboter-Fußball – in der jeweils zwei vollkommen autonom gesteuerte Roboter gegeneinander spielen, haben 22 Nationen das jeweils beste Team ihres Landes zum RoboCup 2016 entsandt.

Bereits in den ersten Wettkampftagen hat sich gezeigt, dass die beiden Soccer-Teams des BRG Kepler mittlerweile zur Weltspitze gehören. Mit ihren komplett selbst entwickelten und gebauten Robotern haben sie sich Tag für Tag in der Rangliste nach oben gespielt und am letzten Tag steht es dann fest:

Team Format – Weltmeister – 1. Platz Soccer Light Weight (Gewichtsklasse bis 1,1 kg)

Team AEIOU – Vizeweltmeister – 2. Platz Soccer Open (Gewichtsklasse bis 2,5 kg)

 

 

 

 

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok