Danke Hr. Prof. Taucher und Marie Hirschler (2CHIF) für die ersten Fotos von der tollen Veranstaltung organisiert von Prof. Paulus und Prof. Reicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feier1
Feier2
Feier3
Feier4
Feier5

Feier25-2
Feier25-1
Feier25-3
Feier25-4
Feier25-5
Feier25-6
Feier25-7
Feier25-8
Feier25-9
Feier25-10
Feier25-11
Feier25-12
Feier25-13
Feier25-14
Feier25-15
Feier25-16
Feier25-17
Feier25-18
Feier25-19
Feier25-20
Feier25-21
Feier25-22
Feier25-23
Feier25-24
Feier25-25
Feier25-26
Feier25-27

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits am Sonntag vor der dritten Schulwoche machten wir uns auf den Weg nach Faak am See. Nach etwa zweieinhalb langen Stunden im Bus kamen wir am Bundessport- und Freizeitzentrum, kurz BSFZ, an. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, gab es schon Abendessen. Später beriefen uns die Lehrer noch zu einer Besprechung über den weiteren Verlauf der Sportwoche und das Programm der fünf Sportarten Paddeln, Tennis, Funbiking, Mountainbiking und Klettern ein.

Die oben genannten Aktivitäten, mit Ausnahme von Fun- und Mountainbiking, waren ein aufbauender Kurs mit einem oder mehreren externen TrainerInnen. In unserer Freizeit konnten wir das breite Angebot an Sportmöglichkeiten des BSFZ nach belieben nutzen. Dieses ging von Stand-Up-Paddling über Volleyball- und Fußballfelder bis hin zu Tennisplätzen, wo sich jeder auch ohne Kurs beschäftigen konnte.

SoSport2
SoSport1
SoSport3
SoSport4
SoSport5
SoSport6
SoSport7
SoSport8
SoSport9
SoSport10
SoSport11
SoSport12
SoSport13

Am Mittwoch beehrte uns unser geschätzter Herr Direktor mit seinem Besuch. Abends veranstaltete das LehrerInnenteam ein kleines Pub-Quiz, in dem unser Allgemeinwissen auf die Probe gestellt wurde, sowie ein Volleyballturnier, welches die LehrerInnen für sich entschieden.

Freitagvormittag gab es einen Orientierungslauf, bei dem die SchülerInnen in Zweierteams bei verschiedenen, über das ganze Gelände verteilten Stationen abstempeln mussten.

Der krönende Abschluss einer sehr gelungenen Woche war der Pentathlon. In diesem Wettbewerb traten die drei Abteilungen der HTBLA Kaindorf in einem Fünfkampf aus Mountainbiken, Laufen, Schwimmen, Rudern und Stand-Up-Paddeln gegeneinander an. Nach Beendigung der Disziplinen lagen die AutomatisierungstechnikerInnen um eine gute Minute vor den MechatronikerInnen. Die InformatikerInnen blieben leider auf der Strecke zurück und beendeten das Rennen mit einem Rückstand von 7 Minuten. Durch ein abschließendes Würfeln, bei dem pro Auge 30 Sekunden gutgeschrieben wurden, erlangten doch noch den SchülerInnen der Abteilung Mechatronik der Sieg.

Bei einer abendlichen Siegerehrung wurden die GewinnerInnen der verschiedenen Wettbewerbe schließlich mit Nudeln ausgezeichnet.

Am Morgen des nächsten Tages traten wir nach einem letzten guten Frühstück leider schon wieder die Heimreise an.

IMG20181016084622
IMG20181016084635
IMG20181016093348
IMG20181016093418
IMG20181016095601
Die Initiative ,,über LEBEN“ ist eine unterrichtsrelevante, fächerübergreifende, den Lehrstoffen entsprechende
Schulveranstaltung und wurde vom Dokumentarfilmer Udo Maurer (,über WASSER“), Global 2000 und
Pädagogen entwickelt. Sie behandelt den Reichtum unserer Natur historisch und insbesondere in den letzten 30
Jahren, Vielfalt an Lebensräumen, Arten und Genen — zu Land, zu Wasser, in der Luft - sind eine Grundlage für
Stabilität und Funktionalität des Lebens ... die Nahrungsmittelproduktion (gesunde, fruchtbare Boden,
Saatgutvielfalt), in der Medizin, der Forstwirtschaft, in Gewerbe und Industrie, im Tourismus und zahlen daher
zu den wertvollsten Ressourcen. Starke, stabile Ökosysteme regulieren den Wasserhaushalt, das Klima, sorgen
fiir Berechenbarkeit. Natürliche Ökosysteme und Biodiversität sind die Summe der Funktionen im
Zusammenwirken jedes einzelnen Elements. Vergleichbar mit einem Orchester oder einem IT-Netzwerk. Stabile
und gesunde Ökosysteme bringen Leistung und schaffen Werte: Sauerstoff, Nahrung, Wasser, Grundlage für
Tourismus und Freizeit — und bewahren vor elementaren Naturereignissen.

Dank gilt an dieser Stelle unserem Wiesenknopf-Ameisenbläuling Züchtern und Organisatoren Prof. Reicht.

IMG20181015082133
IMG20181015082138
IMG20181015082621
IMG20181015082631

Zum ersten Mal seit 4 Jahren fand heuer wieder die Vorstellung der Kandidaten der Schülervertretung und Abteilungssprecher im Turnsaal statt. Wir bedanken uns für die Möglichkeit, uns allen Schülerinnen und Schülern gleichzeitig vorzustellen! Des Weiteren möchten wir uns bei der Landesschülervertretung für ihren Besuch sowie der Moderation zusammen mit unserem letztjährigen Schulsprecher Fabian Kohlbacher bedanken.
 
 
Die nachfolgenden Kandidaten stellen sich heuer der Wahl zur Schülervertretung:
 
- Michael Tinnacher, Bernd Stelzl, Maximilian Mathie & Mirela Becirevic
- Stefan Steininger
- Simon Bruma
- Sebastian Gollob, David Hötzel, Sebastian Stani, Verena Kriegl, Edon Mucaj, Jan Schantl
 
 
Folgende Kandidaten kandidieren heuer zum Abteilungssprecher der Informatik:
 
- Michael Gratz
- Tobias Kohlmaier
- Maximilian Mathie
- Stefan Steininger
- Bernd Stelzl
- Matthias Tomazzoni
 
 
Kandidaturen der Automatisierungstechnik:
 
- Raphael Altenburger
- Fabian Feyerer
- Thomas Kleinhansl
- Sophia Krammer
- Florian Tschuffer
 
 
Und aus der Mechatronik:
 
- Kilian Heinz
- Fabian Orlitsch
 
Wir wünschen allen Kandidaten viel Erfolg bei der diesjährigen Wahl!

 

(Text: Sebastian Gollob, David Hötzel, Sebastian Stani (78BHIF); Bilder Prof. SC)

Erneut kann die HTBLA Kaindorf die meisten Finalisten im größten IT-Security-Wettbewerb Österreichs, der Austrian Cyber Security Challenge, stellen. Das Finale steht nun vor der Tür und alle fragen sich, ob die „Kaindorfer“ ihren Ruf als Platzhirsch des letzten Jahres verteidigen können.

Ein Freifach unserer Schule, das nationale Aufmerksamkeit erreicht. Einmal mehr bestätigten die Schützlinge von Prof. Gerold Haynaly der HTL Kaindorf ihre Extraklasse.

Der ganze Artikel ist Online nachzulesen zum Computerwelt Artikel

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok