Die Ausbildung in der Abteilung Mechatronik richtet sich an alle Technik begeisterten Jugendlichen, besonders an jene junge Menschen, die die genaue technische Fachrichtung für sich noch nicht gefunden haben. In der Mechatronik erhält man eine solide Ausbildung in Mechanik, Elektronik und Informatik und hat daher die Möglichkeit, in jenen Bereich verstärkt einzusteigen, der die eigenen Stärken besonders fördert.

Mechatronik

Schwerpunkte

Technische Ausbildung

  • Maschinenbau
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Programmieren

Praktische Ausbildung

  • Fachpraxis (zahlreiche Werkstätten und Labors)
  • Mechatronische Projektarbeiten
  • Fachexkursionen
  • Teilnahme an Wettbewerben

Was ist Mechatronik?

Innovative Produkte entstehen meist durch die Nutzung des „Know-how“ aus verschiedenen Fachbereichen. Ein Beispiel für eine solche Querschnittsdisziplin ist die Mechatronik.

Die Wortschöpfung des Begriffs "Mechatronik" als Kombination der Begriffe Mechanik und Elektronik geht ursprünglich auf die japanische Firma Yakasawa im Jahre 1969 zurück. Damals konzentrierte sich mechatronische Entwicklungsarbeit auf die grundlegenden Gebiete der Mechanik und Elektronik. Seit der Revolution in der Informationstechnologie der 80er Jahre ist die Informatik als dritte Disziplin der Mechatronik nicht mehr wegzudenken. In der ganzheitlichen Betrachtung dieser drei Disziplinen liegen die wesentlichen Potentiale der Mechatronik.

In der Zwischenzeit hat sich die Mechatronik zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts entwickelt. Der Mechatronik-Ingenieur ist zu einem Begriff geworden! Es existieren bereits über 30 Fachhochschul- und Universitätsstudien sowie unzählige Ausbildungslehrgänge allein im deutschsprachigen Raum!

Beispiele dafür, was die Mechatronik leisten kann, finden sich fast überall. Autopiloten für Flugzeuge, elektronische Getriebe, Komponenten für HiFi-Anlagen oder aktive Fahrzeugfederungen wären ohne mechatronisches Know-how nicht denkbar. Ebenso ist die Entwicklung von Robotern ein Feld mit enormem Zukunftspotential.

Eines der Kennzeichen moderner Geräte, Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Fertigungseinrichtungen besteht darin, dass sie gleichzeitig mechanische, elektronische und Software-Komponenten enthalten.

Anmeldung