IMG20181016084622
IMG20181016084635
IMG20181016093348
IMG20181016093418
IMG20181016095601
Die Initiative ,,über LEBEN“ ist eine unterrichtsrelevante, fächerübergreifende, den Lehrstoffen entsprechende
Schulveranstaltung und wurde vom Dokumentarfilmer Udo Maurer (,über WASSER“), Global 2000 und
Pädagogen entwickelt. Sie behandelt den Reichtum unserer Natur historisch und insbesondere in den letzten 30
Jahren, Vielfalt an Lebensräumen, Arten und Genen — zu Land, zu Wasser, in der Luft - sind eine Grundlage für
Stabilität und Funktionalität des Lebens ... die Nahrungsmittelproduktion (gesunde, fruchtbare Boden,
Saatgutvielfalt), in der Medizin, der Forstwirtschaft, in Gewerbe und Industrie, im Tourismus und zahlen daher
zu den wertvollsten Ressourcen. Starke, stabile Ökosysteme regulieren den Wasserhaushalt, das Klima, sorgen
fiir Berechenbarkeit. Natürliche Ökosysteme und Biodiversität sind die Summe der Funktionen im
Zusammenwirken jedes einzelnen Elements. Vergleichbar mit einem Orchester oder einem IT-Netzwerk. Stabile
und gesunde Ökosysteme bringen Leistung und schaffen Werte: Sauerstoff, Nahrung, Wasser, Grundlage für
Tourismus und Freizeit — und bewahren vor elementaren Naturereignissen.

Dank gilt an dieser Stelle unserem Wiesenknopf-Ameisenbläuling Züchtern und Organisatoren Prof. Reicht.

IMG20181015082133
IMG20181015082138
IMG20181015082621
IMG20181015082631

Zum ersten Mal seit 4 Jahren fand heuer wieder die Vorstellung der Kandidaten der Schülervertretung und Abteilungssprecher im Turnsaal statt. Wir bedanken uns für die Möglichkeit, uns allen Schülerinnen und Schülern gleichzeitig vorzustellen! Des Weiteren möchten wir uns bei der Landesschülervertretung für ihren Besuch sowie der Moderation zusammen mit unserem letztjährigen Schulsprecher Fabian Kohlbacher bedanken.
 
 
Die nachfolgenden Kandidaten stellen sich heuer der Wahl zur Schülervertretung:
 
- Michael Tinnacher, Bernd Stelzl, Maximilian Mathie & Mirela Becirevic
- Stefan Steininger
- Simon Bruma
- Sebastian Gollob, David Hötzel, Sebastian Stani, Verena Kriegl, Edon Mucaj, Jan Schantl
 
 
Folgende Kandidaten kandidieren heuer zum Abteilungssprecher der Informatik:
 
- Michael Gratz
- Tobias Kohlmaier
- Maximilian Mathie
- Stefan Steininger
- Bernd Stelzl
- Matthias Tomazzoni
 
 
Kandidaturen der Automatisierungstechnik:
 
- Raphael Altenburger
- Fabian Feyerer
- Thomas Kleinhansl
- Sophia Krammer
- Florian Tschuffer
 
 
Und aus der Mechatronik:
 
- Kilian Heinz
- Fabian Orlitsch
 
Wir wünschen allen Kandidaten viel Erfolg bei der diesjährigen Wahl!

 

(Text: Sebastian Gollob, David Hötzel, Sebastian Stani (78BHIF); Bilder Prof. SC)

Am 24. April wurde im Gebäude der HTBLA Kaindorf die Ausstellung „ASPEKT FRABE“ der bildenden Künstlerin Lotte Hubmann eröffnet.
Das Schulgebäude ist durch die zahlreichen Bilder und Objekte bunter und freundlicher geworden.
Direktor Günter Schweigler konnte neben der Künstlerin auch die Museumsleiterin des Feuerwehrmuseums Groß St. Florian Frau Mag. Weisi Michelitsch begrüßen, die über die Künstlerin und ihr Werk sprach. Wie wichtig das Thema Farbe ist zeigt sich alleine an der Tatsache, dass sich so wie Lotte Hubmann bereits viele Künstlergenerationen mit diesem Thema beschäftigten. Mag. Weise zitierte in diesem Zusammenhang die Farbenlehre Wolfgang Goethes, die am Beginn des 19. Jahrhunderts wichtige Erkenntnisse brachte.
Goethe zu seiner Farbenlehre:
„Auf alles, was ich als Poet geleistet habe, bilde ich mir gar nichts ein. Daß ich aber in meinem Jahrhundert in der schwierigen Wissenschaft der Farbenlehre der einzige bin, der das Rechte weiß, darauf tue ich mir etwas zugute“
Aus Hans Wohlbold (Herausg.): Goethes Farbenlehre.  Jena 1928.

 Lotte Hubmann über ihren Zugang zu Farbe:
 „Seit vielen Jahren finde ich immer wieder zur Farbe, zum gesamten Farbspektrum in unterschiedlichen Medien, ob in der Fotografie, in der Malerei,…oder auch im Textilen ist das Bedürfnis nach allen Farben, nach der Ganzheit da, und es fügt sich so, dass sich der Kreis auf unterschiedlichen Ebenen immer wieder schließt: ob in der Farbe, in der Zahlensymbolik oder einfach nur aus dem Material selbst heraus, das sich immer wieder von selbst wiederverwertet“.

ASPEKT-FARBE-1-FarbkreisPositivNegativObjekte
ASPEKT-FARBE-3-FARBE-oben-unten-auen-innen-auen
ASPEKT-FARBE-2
ASPEKT-FARBE-4
ASPEKT-FARBE-5
ASPEKT-FARBE-6
ASPEKT-FARBE-7-Farbe-einerseits-andererseits
ASPEKT-FARBE-9-Farbe-hell-dunkel-auen-innen-auen
ASPEKT-FARBE-8
ASPEKT-FARBE-10-Farbe-links-rechts-3x5
ASPEKT-FARBE-11-Farbe-Rechts-Links-Schwingung
ASPEKT-FARBE-12-Schreibschichten-Gedankenschichten
ASPEKT-FARBE-13-Farbe-komplementar-3x4
ASPEKT-FARBE-14-a-auf-textil-Farbmahl
Vernissage1

Die vielen BesucherInnen des Abends wurden mit einem farbenprächtigen syrisch-, steirischem Buffet, gesponsort von unserm Schularzt Dr. Heidinger,  verwöhnt und so mit dem Thema „Farbe“ auch auf kulinarische Weise konfrontiert.
Die Organisation von Ausstellungen bildender KünstlerInnen hat an der Schule  Tradition. Die Konfrontation und Auseinandersetzung mit bildender Kunst hat an einer technischen Schule eine besondere Bedeutung.

Die Ausstellung ist noch bis 29. Juni, an Schultagen von 9:00 bis 16:00 geöffnet

Organisator Mathauer Andreas

Am 5.4.2018 besuchte Johannes Grill - Gründer von bitcoin-austria - unsere Schule, um einen seiner begehrten Bitcoin-Vorträge zu halten. Organisiert von Prof. Schreiber fanden sich ca. 90 Schülerinnen und Schüler, vorwiegend aus den höheren Klassen, und einige Lehrende zu diesem Vortrag ein.
Begonnen mit einem geschichtlichen Überblick aus dem vorletzten Jahrhundert führte der kurzweilige Vortrag von der Entwicklung des Bitcoins und der Blockchain über die Gesellschaftsfolgen dieser Technologie bis hin zur Energieproblematik, welche durch das sogenannte "mining" verursacht wird.

Bereits nach 20 Minuten stand fest, dass wir unsere angepeilten 60 Minuten (40 Min. Vortrag + 20 Min. Diskussion) sprengen würden, da ab diesem Zeitpunkt bereits eine Vielzahl an Fragen aus dem Auditorium kamen und so viele Themen - speziell die Technik hinter Bitcoin - schlussendlich zu kurz kamen.
An dieser Stelle: Vielen Dank an Johannes Grill für den großartigen Vortrag und wir würden uns freuen, wenn sich heuer noch eine weitere Gelegenheiten für eine angeregte Diskussion und einen Informationsaustausch ergeben würde.

IMG20180405151246
IMG20180405150017
IMG20180405151329

 

Die CISCO-Zertifikation von Cisco Certified Network Associate (CCNA) Modul 4 der Maturaklassen 10AHIF, 10BHIF und 10CHIF wurde unter der Leitung von Prof. DI Gerhard GUGERBAUER und Prof. DI Werner STADLER erfolgreich absolviert. Alle MaturantInnen können dadurch die weltweit anerkannte gesamte CCNA-Zertifikation bei einem der namhaften Ausbildungsinstitute (WIFI, BIT ua.) durchführen. Wir gratulieren allen MaturantInnen recht herzlich zu Ihrer Leistung.

Diese Zusatzqualifikation ist sicher ein großer Vorteil im Wettbewerb um einen attraktiven Arbeitsplatz.

 

 

Impressionen

Cisco2
Cisco1

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok